Donnerstag, 3. Juli 2014

Ananas-Stracciatella-Torte mit Himbeeren

Guten Mogren ihr Lieben, was habt ihr an diesem schönen Tag geplant?
Ich hoffe mehr als ich, denn ich habe mir eine Sommergrippe -oder was auch immer das ist- eingefangen und werde wohl oder übel den ganzen Tag auf der Couch bzw. im Bett verbringen. Naja dann trage ich halt mal einen Schal und trinke Tee bei 28 Grad Außentemperatur ;-) (kommt ja ansonsten eher selten vor).

Um die Zeit trotzdem etwas sinnvoll zu nutzen habe ich mir gedacht, dass ich einfach ein bisschen blogge (ab auf die Couch, in die Decke eingemummelt, Laptop auf den Schoß dann geht das schon) :-)

Vor ein paar Tagen hatte ich mal wieder Lust auf eine leckere Torte und habe dann direkt eine gebacken. Da ich euch das Rezept nicht vorenthalten möchte (die Torte hat echt Potential eine meiner Lieblingstorten zu werden) kommt nun noch der entsprechende Post dazu :-)

Habt einen schönen Tag, esst viel Obst und Gemüse, damit ihr nicht krank werdet :-)


Zutaten

Teig:
4 Eier
150g Zucker
200g Mehl
2 TL Backpulver
100g Zartbitterschokolade

Creme:
8 Blatt Gelatine
2 Dosen Ananas (280g) - Saft auffangen
1 Vanilleschote
100g Zucker
250g Frischkäse
40ml Rum
50g Zartbitterschokolade
400g Schlagsahne

250g Himbeeren

Deko:
50g Schokolade
Puderzucker

Backzeit:
Ober-/Unterhitze 160° C // 30 Minuten


Zubereitung

Für den Teig zuerst de Schokolade in kleine Stücke hacken und zur Seite stellen. Eier mit 4 EL heißem Wasser und Zucker 3-4 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Backpulver über die Eimasse sieben und zusammen mit der gehackten Schokolade vorsichtig unterheben.

Teig in eine mit Backpapier ausgelegt Springform geben, glatt streichen und backen.
Nach dem Backen auskühlen lassen und in der Mitte waagerecht teilen.


Weiter geht es mit der Creme für die Füllung.
Hierfür als erstes die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Währenddessen die Ananasstücke abtropfen lassen und den Saft auffangen (etwa 200ml).

Anananssaft, ausgekratztes Vanillemark und Zucker in einem Topf aufkochen. Das Ganze etwas abkühlen lassen. Dann die Gelatine ausdrücken und im Saft auflösen.
Ananasstücke fein hacken und zusammen mit dem Frischkäse unter die Gelatinemasse ziehen und kühlen. Währenddessen die Schokolade in kleine Stücke hacken.

Sobald die Masse zu gelieren beginnt Rum und die gehackte Schokolade unterheben. Schlagsahne steif schlagen und ebenfalls unterheben.


Nun wird um einen Tortenboden ein Tortenring gesetzt und die Hälfte der Stracciatella-Creme eingefüllt. Darauf die Hälfte der Himbeeren verteilen.
Zweiten Tortenboden darauflegen, mit der restlichen Creme bestreichen und restliche Himbeeren verteilen.
Torte etwa 4 Stunden kalt stellen.


Verziert habe ich dir Torte noch mit etwas Puderzucker und Schokoteilchen. Für die Teilchen Schokolade im Wasserbad schmelzen, in einen Spritzbeutel füllen (eine kleine Öffnung reinschneiden) und Muster auf ein Stück Backpapier spritzen. Gut trocknen lassen und vor dem Servieren auf die Torte setzen.



Kommentare :

  1. ohhhhh das sieht unglaublich lecker aus :D
    ist das schwer?
    liebe grüße
    www.pseud-o-nym.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen, dankeschön :-) Ne, sieht zwar auf den ersten Blick etwas aufwendig aus, aber eigentlich kann man nichts falsch machen ;-) Liebe Grüße Ramona

      Löschen