Sonntag, 29. Juni 2014

Puddingstückchen mit Himbeeren

Spontan hatte ich heute morgen entschlossen ein paar Puddingstückchen zu backen. Ich war fest davon überzeugt, dass noch ein Päckchen Blätterteig im Kühlschrank liegt. Sehr fest überzeugt, so fest, dass ich anstatt nachzusehen und mich zu versichern, direkt mit dem Pudding kochen loslegte ;-)

Als ich nun die Blätterteig-Nester vorbereiten wollte, musste ich schließlich feststellen, dass kein Blätterteig mehr da war. Hmm was nun, erst hatte ich gedacht, dass wir den Pudding ja auch einfach als Nachtisch nach dem Abendessen verwenden könnten, aber ich hatte mich mittlerweile schon so auf die Puddingstückchen gefreut, dass ich kurzerhand mit dem Teig etwas improvisierte.

Und die Moral von der Geschichte: Das nächste mal werfe ich lieber gleich einen Blick in den Kühlschrank :-)

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Sonntag.



Zutaten
10 Stück

Teig:
250g Mehl
1/2 Würfel Hefe
40g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
200g Speisequark

Füllung:
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
3 EL Zucker
400ml Milch

1 Eigelb zum Bestreichen

Verzierung:
120g Himbeeren
3EL Puderzucker

Backzeit:
Umluft 180°C // 15 Minuten



Zubereitung

Angefangen wird mit der Puddingfüllung. Hierfür Puddingpulver und Zucker mit 6 EL der Milch verrühren. Die restliche Milch in einem Topf zu Kochen bringen. Topf Fond er Kochstelle nehmen, die Puddingmischung unterrühren und noch einmal kurz aufkochen. Pudding in eine Schüssel füllen und  ein Stück Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit sich keine Haut bildet. Pudding abkühlen lassen.

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät mit Knethaken zu einem glatten Teig verrühren. (Nicht wundern wenn sich anfangs viele kleine Krümmel bilden, diese werden umso länger der Teig gerührt wird, aufgenommen). Teig eine halbe Stunde ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit wird der Teig ausgerollt (ca. 2-3 mm) und in Streifen geschnitten. Die Enden der einzelnen Teigstreifen gegeneinander zwirbeln, zu einem Nest formen und die Enden fest zusammendrücken. Die Teignester auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.


Pudding in einen Spritzbeutel füllen und die Teignester damit füllen. Nun den Teig noch etwas mit Eigelb bestreichen, damit die Teilchen schön braun werden und ab geht's in den Backofen.


Nach dem Backen die Puddingstückchen auskühlen lassen. Anschließend Puderzucker mit einem Esslöffel Wasser zu Zuckerguss verrühren und die Stückchen damit und ein paar Himbeeren verzieren.



Kommentare :

  1. Oh sieht das lecker aus! Du hast wirklich sehr tolle Rezepte :-) ich werde mir mal welche notieren hihi
    liebste grüße,

    http://dw-remember.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du Liebe! Dankeschön, ich freue mich riesig :-) Viel Spaß beim Backen. Liebe Grüße Ramona

      Löschen
  2. Jetzt weiss ich endlich wie diese süssen Teilchen gehen, mensch hast du mir gerade hunger gemacht!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, und sie sind ruck zuck fertig :-) Danke für deinen lieben Kommentar. Viele Grüße Ramona

      Löschen
  3. Sieht echt toll aus! *_*
    Auf meinem Blog läuft gerade eine Blogvorstellung und ein Giveaway. Würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust :)
    LG Valentine ♥
    www.valentimebyvalentine.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valentine, Dankeschön! Na klar, da schau ich doch direkt mal vorbei :) Viele Grüße Ramona

      Löschen
  4. Oh nein, wie lecker, schiebst du mir ein Teilchen rüber? :)
    Hier hat sich ja eine Menge getan, es macht Spaß, mal wieder reinzuschauen. Ich bin in letzter Zeit nicht sehr viel im Internet unterwegs.
    Das neue(?) Layout gefällt mit sehr gut.
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen du Liebe, klar ich schicks direkt los ;-) Jaa, ich habe mich ein bisschen -mit der Hilfe von meiner Schwester und meinem Freund- kreativ ausgetobt. Freut mich, dass es dir gefällt. Viele Grüße, Ramona

      Löschen