Donnerstag, 14. Mai 2015

{Erst einmal Frühstücken} - Milchhörnchen

Ich wünsche allem Papas einen schönen Vatertag!
Liegen Mutter - und Vatertag eigentlich jedes Jahr so dicht beieinander? Den Vatertag vergesse ich eigentlich nie, jedoch muss ich gestehen, dass ich mit dem Muttertag immer so meine Problemen habe. Klar beim Vatertag ist das ja auch einfach, er fällt auf einen Feiertag und den vergisst man natürlich nicht.

Damit mir der Muttertag nicht doch mal durch die Lappen geht marker ich ihn mir schon frühzeitig mit einer Neonfarbe in meinem Kalender an. Ok, letztendlich würde vermutlich auch die Werbeindustrie  dafür sorgen, dass ich ihn nicht vergesse.

Egal, zurück zum Vatertag, was habt ihr geplant? Unternehmt ihr etwas mit euren Papis?
Wie ihr ja wisst, haben wir den Vatertag bereits vergangenen Sonntag zelebriert, da mein Papps nun beruflich wieder im Ausland ist.

Nichts desto trotz haben der Herzmann und ich heute ausgiebig gefrühstückt und werden später noch schön essen gehen -denn heute ist zusätzlich auch noch unser Jahrestag- und haben den Papa gedanklich im Gepäck.
Also Papps fühl dich gedrückt, ich denke ganz viel an dich!

So dann komme ich jetzt mal zu den leckeren Milch-Hörnchen, die ich auch für das Mutter-Vatertags-Kombi-Frühstück gebacken habe.



Zutaten
8 Stück

175ml Milch
250g Mehl
12g frische Hefe
50ml Öl
1,5 EL Zucker
1 kleines Eigelb
1/2 Päckchen Bachpulver

1 kleines Ei
1 EL Milch

Backzeit:
Umluft 180°C // 15 Minuten


Zubereitung

Milch in einen kleinen Topf lauwarm erhitzen.
Währenddessen Mehl, Hefe, Öl, Zucker, Eigelb und Backpulver in einer großen Schüssel vermengen.
Milch zugeben und alle szu einem glatten Teig verkneten.

Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen (Druchmesser ca. 25 cm).
Mit einem scharfen Messer (ich nehme hierfür gerne auch einen Pizzaschneider) den Teig in 8 gleich große Dreiecke schneiden.

Die Teigdreiecke von der breiten Seite her aufrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Ei mit einem Esslöffel Milch verquirlen und die Oberseite der Hörnchen damit bestreichen.
Auf der mittleren Schiene backen.

Nach dem Backen die Hörchen mit dem Backpapier auf ein Rost ziehen und abkühlen lassen.
Lasst sie euch gut schmecken.

(Das Rezept habe ich bei Aurora-Mehl gefunden.)

Kommentare :

  1. Hallo Ramona, dein Rezept klingt ja wirklich ganz einfach und total lecker. :)
    Liebe Grüße und einen schönen Tag. Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caro, dankeschön :)
      Dir auch einen schönen Tag.

      Viele liebe Grüße
      Ramona

      Löschen