Freitag, 26. Dezember 2014

Honig-Plätzchen

Hi ihr Lieben, ich hoffe ihr habt die Feiertage bisher schön und vor allem stressfrei verbracht. Wir haben die Zeit auch ganz entspannt mit jeder Menge Plätzchen, Lebkuchen und ähm ja generell mit Essen verbracht.

An dieser Stelle hatte ich eigentlich gedacht, dass ich euch erzählen werde, dass leider kein Schnee liegt, als wir heute morgen jedoch aufgestanden sind und aus dem Fenster geschaut haben, haben uns locker 10-12 cm Schnee entgegengestrahlt und es schneit ohne Unterbrechung weiter. Ist das nicht schön? Zwar nicht ganz pünktlich zu Weihnachten, aber ich freue mich trotzdem. Draußen sieht es einfach sooo schön aus :-)

Da bekommt man doch direkt wieder Lust auf eine große Tasse Kaffee und ein paar Plätzchen oder? Habt ihr denn noch Lust auf ein paar Plätzchen?
Auch wenn Weihnachten ja schon fast vorbei ist, möchte ich euch nämlich heute gerne noch ein ganz einfaches Rezept für leckere Honigplätzchen verraten. Plätzchen kann man ja trotzdem noch futtern und der Herr Lieblingsmann hat diese Plätzchen zu seinen Favoriten in diesem Jahr erklärt :-)

Wie habt ihr denn die Feiertage verbracht? Habt ihr vielleicht bestimmt Bräuche oder besondere Gerichte, die es nur an Weihnachten gibt? Und die Frage aller Fragen: Was lag bei euch dieses Jahr denn so unter dem Weihnachtsbaum?


Zutaten

Teig:
100g Zucker
200g Butter
300g Mehl

Füllung:
60g Honig
40g Zucker
60g Butter
40g Schlagsahne

Backzeit:
Umluft 170°C // 10 Minuten


Zubereitung

Alle Teigzutaten in eine große Schüssel geben und mit dem Rührgerät (Knethaken) vermengen. Anschließend noch einmal gut mit den Händen durchkneten.
Teig in Frischhaltefolie gewickelt etwa eine halbe Stunde kühlen.

Währen dessen für die Füllung alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum köcheln bringen. 2-3 Minuten köcheln lassen. Topf zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mittig in die Plätzchen eine kleine Kuhle eindrücken und etwas Honigfüllung hineingeben.

Jeweils ein Blech auf der mittleren Schiene backen.
Anschließend das Backpapier samt den Plätzchen vorsichtig auf ein Rost ziehen und auskühlen lassen.

Kommentare :

  1. Huhu Ramona,
    ich glaube, wir im Norden sind die einzigen in der Republik, die zu Weihnachten nicht mit Schnee beglückt worden sind, dafür ist es aber trotzdem saukalt.
    Auf's Plätzchenbacken hätte ich zwar jetzt gerade (noch) nicht so richtig Lust, aber welche futtern würde jetzt schon wieder gehen :-D
    Aber das Rezept merk ich mir, die Lust auf's backen kommt bestimmt bald wieder (und die Bilder sehen sooooo zauberhaft aus).
    Ich wünsch dir einen ganz tollen Rutsch ins neue Jahr!
    Die liebsten Grüße zu Dir!
    Kimi

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön du Liebe :-)
    Oh ja, richtig richtig kalt, dann lohnt es sich aber wenigstens auch die warmen Jacken aus dem Schrank zu kramen ;-)
    Ich wünsche dir auch einen tollen Rutsch und eine guten Start ins neue Jahr!

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen